Fachfusspflege Ausbildung

Fußpflege

Kosmetische Fußpflege

Bei der Fußpflege, auch Pediküre genannt, werden im Wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt.

Dagegen befasst sich die medizinische Fußpflege oder Podologie mit der Behandlung der Füße.

Zu dem Kürzen der Nägel und Entfernen der Hornhautschwielen gehören zur podologischen Behandlung auch die vorbeugende Maßnahmen, wie zum Beispiel:

– Hilfe bei der Behandlung der Pilznägel (Onychomykose)

– das Entfernen eines Hühnerauges (Clavus)

– Herstellung einer Orthose für die Zehenfehlstellung

– Herstellung einer Orthonyxiespange für die eingerollte (Ungius convolutus) oder eingewachsene (Ungius incarnatus) Nägel

– Fußanalyse

– Sensibilitätsprüfung (mit Stimmgabel, TipTherm und Monofilament) der Füße bei Nervenstörungen

– persönliche Beratung des Patienten: Haut-/ und Fußpflege, richtige Creme, passendes Schuhwerk.

Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet.

Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre.

Behandlungsmethoden

Neutrales Fußbad: 10 bis 20 Minuten in warmem Wasser.
Schneiden der Zehennägel.
Feilen der Zehennägel mit Entfernen des Nagelpilz.
Entfernen der Hornhaut und eventuell vorhandener Hühneraugen.
Entfernen abgestorbener Nagelhaut.
Eincremen und Massieren der Füße.
Lackieren der Zehennägel.


Schreibe eine Antwort